Besonderer Feueralarm im Förderzentrum

0
759

Corona macht sogar vor dem Feueralarm nicht Halt. Das konnten heute alle Schüler am eigenen Leib erfahren. Los ging es schon einmal damit, dass der Alarmton nicht wie gewohnt aus der Lautsprecheranlage, sondern aus einem iPad kam.

Und zwar jeweils nur in einer Klasse. Um die Abstandsregeln sicher einhalten zu können, bekam nämlich jede Klasse ihren „eigenen“ Feueralarm. Und so ging im Laufe des Vormittag immer nur eine kleine Gruppe geordnet aus dem Schulhaus zum Sammelplatz. Dort wurde kontrolliert, ob alle anwesend sind. Anschließend ging es zur Verweilstelle in der Kantine der WfbM. Im Ernstfall sollen ja alle auch bei schlechter Witterung ein Dach über dem Kopf haben.

An diesem Tag haben viele Schüler und auch Lehrer nicht nur das richtige Verhalten bei einem Probealarm geübt. Sie haben nämlich auch gelernt, dass man viel mehr selbst nachdenken muss, wenn man nicht einfach den anderen Klassen hinterherlaufen kann…